Blog

5 Wildbienenarten, die im Sommer gerne im BeeHome nisten

5 Wildbienenarten, die im Sommer gerne im BeeHome nisten

Spätestens Anfang Juni sind die Mauerbienen mit dem Nestbau fertig. Das BeeHome kann dann zum Nistplatz für andere faszinierende Wildbienenarten werden. Halte dein BeeHome im Auge und entdecke vielleicht eine dieser fünf häufigen Wildbienenarten. Durch die unterschiedlichen Nistverschlüsse kannst du sie leicht identifizieren.   1. Die Stahlblaue Mauerbiene Die stahlblaue Mauerbiene (Osmia caerulescens) fällt durch ihren blau schillernden Körper und die eher kupfern bis metallisch grün schimmernde Färbung auf. Sie verwendet für ihre Zellzwischenwände und den Nestverschluss zerkautes Blattmaterial. Den Nestverschluss tarnt sie teilweise mit anderen Materialien wie etwa Holzfasern. Die Stahlblaue Mauerbiene lässt sich zweimal im Jahr beobachten, da sie zwei Generationen pro Jahr hervorbringt. Darin unterscheidet...

Weiterlesen →


Beherztes Engagement für die Wildbienen

Beherztes Engagement für die Wildbienen

Franz Hollinger hat vor drei Jahren den beherzten Plan gefasst, den Aussenraum aller ZKB-eigenen Filialen wildbienenfreundlich umzugestalten. Drei Jahre später kann die Zürcher Kantonalbank bereits das zehnte biodiverse Wildbienenparadies eröffnen. Der umtriebige Immobilienportoliomanager steckt viele Menschen mit seiner Begeisterung an und findet: Biodiversitätsförderung sollte heute für jedes Unternehmen selbstverständlich sein! Den Anfang nahm alles mit einem selbst gezimmerten Wildbienenhotel und einer wissensdurstigen Viertklässlerin: seiner Tochter Elin.     Franz Hollinger arbeitet seit rund zehn Jahren bei der Zürcher Kantonalbank. Auf seiner Visitenkarte steht «Real Estate Manager». Genauso gut könnte dort aber auch stehen: «Real Life Initiator» – ist er doch der Begründer...

Weiterlesen →


Ein Tag zu Ehren der Biene

Ein Tag zu Ehren der Biene

Sie ist klein und bescheiden, für die Natur und uns Menschen aber unverzichtbar: die Biene. Dieses wichtige Insekt wird deshalb am 20. Mai mit dem Weltbienentag geehrt. Bei Wildbiene + Partner stehen die fleissigen Bestäuber aber ohnehin das ganze Jahr über im Fokus. Von Kirsten Astor Im Kalender sind jede Menge verrückter Gedenktage verzeichnet. Es gibt den Tag der Jogginghose, den Tag des Pfützenspringens, den Ändere-dein-Passwort-Tag und den Saatgut-Tausch-Tag. Ja, es gibt sogar ganz offiziell den Welttoilettentag. Während einige dieser Aktionstage eher humoristischer Art sind, hat der Weltbienentag am 20. Mai einen ernsten Hintergrund. Es geht um nicht weniger als...

Weiterlesen →


Warum Mauerbienen total auf das BeeHome fliegen

Warum Mauerbienen total auf das BeeHome fliegen

Wer kennt es nicht, das berühmte Kinderlied „Summ, summ, summ – Bienchen, summ herum“? Derzeit summt und brummt es tatsächlich an den vielen bunten Blüten in Gärten und auf Frühlingswiesen. Damit aber auch die nächste Generation der fleissigen Bienen heranwachsen kann, brauchen die Tiere einen idealen Unterschlupf. Unser nachhaltig produziertes BeeHome setzt auf Qualität – und die zahlt sich aus, wie unsere Autorin seit wenigen Wochen auf ihrem Balkon beobachtet. Von Kirsten Astor Der Flugverkehr vor meinem Fenster ist unglaublich. Bei geöffneter Balkontür istdas Summen deutlich wahrnehmbar: Immer wieder segeln kleine, samtig-weiche Mauerbienen auf unser BeeHome zu, zögern kurz und krabbeln dann in eines...

Weiterlesen →


Kälteeinbruch nach Frühlingsphase: Leiden jetzt auch die Tiere?

Kälteeinbruch nach Frühlingsphase: Leiden jetzt auch die Tiere?

Der Frühling stand schon in den Startlöchern. Doch der plötzliche Wintereinbruch bringt noch einmal eisige Temperaturen und womöglich sogar Schnee zu uns zurück. Was das für Wildtiere, Insekten und die grosse Zahl an bereits blühenden Pflanzen im Garten bedeutet, haben unsere Experten für euch zusammengestellt.Ab heute heisst es wieder: Wollmütze statt Sonnenbrille! Der Winter kehrt mit eisigen Temperaturen zurück und macht auch vielen Tieren und Pflanzen das Leben schwer. Zum Beispiel Schmetterlingen wie dem weit verbreiteten Kleinen Fuchs. Die ersten Exemplare, die schon als Frühlingsboten unterwegs waren, kann es jetzt kalt erwischen. Nachdem sie die Wintermonate in frostfreien Verstecken verschlafen haben, wurden...

Weiterlesen →


Auf Entdeckungstour im Garten mit dem BeeHome für Wildbienenhotel für Mauerbienen

Auf Entdeckungstour im heimischen Garten

Der Frühling hat begonnen und mit ihm die ersten Frühflieger. Kaum jemand ist für unsere Natur so wichtig wie seine Vorboten die Wildbienen! In der Schweiz leben ca. 600 Arten der friedlichen Bestäuber. Was erstmal nach viel klingt, sollte uns trotzdem nachdenklich stimmen! Nur etwas 37 Prozent der heimischen Wildbienen stehen nämlich nicht auf der Roten Liste der bedrohten Tiere. Um die Tierchen ein wenig besser verstehen und identifizieren zu können, haben wir hier für den ein oder anderen Hobby-Etmologen unter euch eine paar nützliche Informationen zusammengestellt, die du bestimmt noch nicht wusstest. Wildbiene ist nämlich nicht gleich Wildbiene. Die verschiedenen Gattungen unterscheiden sich...

Weiterlesen →


Trockenheit im März – warum Bienen jetzt Tankstellen brauchen

Trockenheit im März – warum Bienen jetzt Tankstellen brauchen

Im März hat das grosse Frühlingserwachen begonnen: Wir geniessen Glücksgefühle durch wärmere Temperaturen, lange Spaziergänge in der Sonne, den morgendlichen Kaffee auf dem Stadtbalkon oder erste Abendessen auf der Terrasse. Doch was für uns ein traumhafter Start in den Frühling ist, bedeutet für unsere Biodiversität etwas ganz anderes.  März 2022 einer der bisher trockensten Märzmonate des Jahrhunderts Nach einem regenreichen Februar sind es nicht die frühlingshaften Temperaturen, die Expert*innen beunruhigen. Viel grössere Sorgen bereitet die ungewöhnlich lange Trockenphase mit ausbleibenden Niederschlägen. Wenn das bis Ende des Monats so bleibt, „könnte es der trockenste März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen (1881) werden“...

Weiterlesen →


biodiverser Lebensraum

Gastbeitrag: Biodiversität und Klimawandel

Wir übernutzen unseren Planeten in einer horrenden Geschwindigkeit. Das Modell der „planetaren Grenzen“, welches von Wissenschaftlern auf der Ganzen Welt erarbeitet wurde, zeigt sehr anschaulich, in welchen Sektoren wir unsere Welt überstrapazieren. Wo liegt da der Klimawandel, der alles zu dominieren scheint?

Weiterlesen →


Experten fürchten Verlust der Biodiversität

Experten fürchten Verlust der Biodiversität

Was bedroht die Menschen am meisten? Laut Global Risk Report des Weltwirtschaftsforums (WEF): Versagen in der Klimapolitik, extremes Wetter und Artensterben. Zu dieser Einschätzung kommen 1000 befragte Experten und Expertinnen. Höchste Zeit gegenzusteuern. Viele mögen derzeit Covid-19 für die größte Bedrohung der Menschheit halten. Kurzfristig könnte das sogar stimmen. Doch die langfristigen Gefahren kommen aus einer ganz anderen Ecke. Das zumindest ist die Einschätzung von 1000 Experten und Führungskräften auf der ganzen Welt, die das Weltwirtschaftsforum (WEF) für seinen Global Risk Report 2022 befragt hat.  Als langfristige Risiken gelten globale Gefahren innerhalb der kommenden 5 bis zehn Jahre. Hier nennen die befragten...

Weiterlesen →


Yannick Schauwecker in seinem Naturgarten bei Zürich

Der Wildbienen-Flüsterer

Wildbienen sind seine grosse Leidenschaft: Yannick Schauweckers riesiger Garten in der Nähe von Zürich ist ein blühendes, summendes Insekten- und vor allem Wildbienenparadies. Wie Yannick seine Liebe zu den Wildbienen entdeckte, ist eine spannende Geschichte. 

Weiterlesen →