Die Welt der Wildbienen entdecken

Mit einem BeeHome Wildbienen-Häuschen vermehren Sie bei sich zu Hause vollkommen harmlose Wildbienen: Damit verbessern Sie die Bestäubungssituation in der Schweiz.

Bestellen Sie ein BeeHome und übernehmen Sie unsere einzigartige Wildbienen-Patenschaft.

Die Wildbienen-Patenschaft - eine spannende Reise

Begleiten Sie die Wildbienen: Erleben Sie, wie die Tiere schlüpfen, fleissig Pollen sammeln – so die Pflanzen bestäuben – und für ihren Nachwuchs sorgen.

1.

Mit Ihrem BeeHome erhalten Sie im Frühling eine Startpopulation mit etwa 25 Mauerbienenkokons. War bei Ihrem neuen BeeHome keine Startpopulation dabei oder haben Sie es zur professionellen Wildbienen- Pflege und fachgerechten Überwinterung eingeschickt, können Sie ab Anfang März kostenlos eine Startpopulation auf unserer Webseite bestellen.

2.

Ihre Mauerbienen schlüpfen je nach Temperatur nach 10 bis 30 Tagen. Wenige Tage nach den Männchen verlassen auch die Weibchen das Nest, und die Paarungszeit beginnt. Mauerbienen sind vollkommen harmlos, da sie nicht stechen und sich weder für Süssgetränke noch für Esswaren interessieren.

3.

Nach der Paarungszeit bauen die Weibchen ihre Nester. Sie sammeln Pollen und Nektar für ihren Nachwuchs. Dabei bestäuben die Mauerbienen Wildpflanzen und Obstbäume in einem Umkreis von bis zu 300 Metern.

Online Shop

Bestellen Sie jetzt ein BeeHome und erhalten Sie unsere einzigartige Wildbienen-Patenschaft: Im Frühling 2019 beziehen Sie kostenlos Ihre Startpopulation mit Wildbienen.

BeeHome in der Stadt oder auf dem Land

Ihre Wildbienen-Patenschaft beginnt mit dem Kauf eines Wildbienen-Häuschens BeeHome mit Mauerbienen – dank der Wildbienen-Pflege im Herbst sind Ihre Mauerbienen im Winterschlaf geschützt.

Bestellen Sie jetzt ein BeeHome und erhalten Sie unsere einzigartige Wildbienen-Patenschaft: Im Frühling 2020 beziehen Sie kostenlos Ihre Startpopulation mit Wildbienen. Alle unsere Wildbienen-Häuschen können in der Stadt oder auf dem Land platziert werden: Die friedlichen Tiere fühlen sich überall wohl!

Was passiert aktuell rund ums BeeHome?

Die Mauerbienen halten Winterschlaf. Sie sind ausgewachsen und in ihren robusten Kokons gut geschützt.

Die Mauerbienen halten Winterschlaf. Sie sind nun bereit, langsam aufzuwachen, sobald die Temperaturen etwas ansteigen. Ihre Startpopulation können Sie jeweils ab 1. März online bestellen.

Langsam erwachen Ihre Mauerbienen aus dem Winterschlaf. Haben Sie Ihr BeeHome im letzten Jahr zur Pflege eingeschickt, können Sie Ihre Startpopulation jetzt bestellen. Neu bestellte BeeHomes werden ab sofort mit Startpopulationen verschickt. Die Mauerbienen schlüpfen bereits an den ersten milden Frühlingstagen. Zuerst schlüpfen die Männchen, wenige Tage später folgen die Weibchen.

Viele Mauerbienen sind bereits aktiv und bestäuben die Pflanzen in Ihrer Umgebung. Sie fliegen dabei sehr weit und sammeln Pollen in einem Radius von bis zu 300 Metern. Die Weibchen bauen Nester und versorgen ihren Nachwuchs mit Pollen und Nektar. Die Startpopulation kann nach wie vor bestellt werden.

Bis Ende Monat haben Sie noch die Möglichkeit,  Ihre Startpopulation zu bestellen oder ein BeeHome mit Mauerbienen in unserem Shop zu kaufen. Die Flugzeit der Mauerbienen dauert 6 – 8 Wochen. Haben Sie Ihre Startpopulation bereits im März bezogen, neigt sich diese nun dem Ende zu. 

Die Flugsaison der Mauerbienen neigt sich ihrem Ende zu. Wachsen geeignete Pflanzen in Ihrer Umgebung, kann es gut sein, dass sich in den leer gebliebenen Niströhrchen weitere Wildbienenarten wie etwa die Blattschneiderbiene oder die Wollbiene einnisten. Diese sind auf ganz bestimmte heimische Wildpflanzen angewiesen und können aktiv gefördert werden. Vertiefte Informationen zu diesen spannenden und ebenfalls harmlosen Wildbienenarten finden Sie hier.

Die aktive Zeit der Mauerbienen ist vorbei. Wachsen geeignete Pflanzen in Ihrer Umgebung, kann es gut sein, dass sich weitere Wildbienenarten wie etwa die Blattschneiderbiene oder die Wollbiene in Ihrem BeeHome einnisten.  Mit der Observer-Schublade können Sie die Entwicklung der Larven wunderbar beobachten.

Die aktive Zeit der Mauerbienen ist vorbei. Die Nachkommen entwickeln sich bis zum Herbst in ihren Kokons zu ausgewachsenen Mauerbienen.  Wachsen geeignete Wildpflanzen in der Umgebung, kann es gut sein, dass weitere Wildbienenarten wie die Blattschneider- oder Wollbienen in Ihrem BeeHome nisten.

Der Nachwuchs ist nun in den Kokons zu ausgewachsenen Wildbienen herangewachsen und hält Winterschlaf. Sie können uns Ihr BeeHome für einen Unkostenbeitrag von 25 Franken zur professionellen Wildbienen-Pflege und fachgerechten Überwinterung zurückschicken. Weitere Informationen zur Wildbienen-Pflege finden Sie hier.

Der Nachwuchs ist nun in den Kokons zu ausgewachsenen Wildbienen herangewachsen und hält Winterschlaf. Sie können uns Ihr BeeHome für einen Unkostenbeitrag von 25 Franken zur professionellen Wildbienen-Pflege und fachgerechten Überwinterung zurückschicken. Weitere Informationen zur Wildbienen-Pflege finden Sie hier.

In den kalten Monaten fahren die Wildbienen im Kokon den Stoffwechsel herunter und sparen so Energie für den Frühling.  Bitte bringen Sie Ihre renovierte Innenbox nach Erhalt unbedingt wieder an Ihrem BeeHome draussen an. Eventuell befinden sich noch weitere Wildbienenarten in Ihrem BeeHome, die unbedingt draussen überwintern müssen. Sie können nun auf der Wildbienen-Statistik nachschauen, wie viele Mauerbienen sich unter Ihrer Obhut im BeeHome vermehrt haben.

Jetzt können die Nächte frostig werden. Die Mauerbienen sind allerdings bestens vorbereitet, um mehrere Kältetage sowie eisige Nächte gut geschützt in ihren Niströhrchen zu verschlafen. Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt können ihnen nichts anhaben. Deshalb ist auch jetzt der richtige Platz für Ihr BeeHome draussen, wo im Frühling ein nächster Lebenszyklus beginnt.

News

Aktuelles, Events & Tipps

Mein BeeHome

Ihre Patenschaft

Fragen rund um dein BeeHome

Die Larven im Innern Ihres BeeHomes entwickeln sich nun bis zum Herbst zu ausgewachsenen Mauerbienen. Noch sind sie anfällig auf Erschütterungen: Senden Sie uns Ihre Innenbox deshalb erst im September zurück.
Es kann vorkommen, dass bereits geschlossene Löcher plötzlich wieder offen sind. Dies ist kein Grund zur Besorgnis. Am Eingang des Röhrchens lassen die Bienen immer eine Zelle leer und legen in dieser letzten Kammer kein Ei ab. Sollte also mal ein Vogel das Häuschen entdeckt haben, kann er mit seinem Schnabel normalerweise nicht bis zu den Zellen vordringen, in denen die Kokons sind. Manchmal können die Lehmwände aber auch ohne äussere Einwirkung zerbröckeln.
 
Der Newsletter soll als Erinnerungshilfe dienen. So werden Sie zum Beispiel rechtzeitig daran erinnert, Ihre Mauerbienen zu bestellen oder die Innenbox einzusenden. Zudem werden Sie über spannende Aktionen und Events informiert.
Die Pflegekosten von 25 Franken pro Innenbox decken den gesamten Aufwand. Die von unseren Partnern in sozialen Institutionen von Hand in circa 50 Minuten ausgeführte Wildbienen-Pflege beinhaltet:
  • Entfernung aller Parasiten
  • Fachgerechte Überwinterung Ihrer Mauerbienenkokons
  • Statistische Erfassung des Nisterfolgs Ihrer Mauerbienen
  • Ersetzen der entnommenen Niströhrchen
  • Eine Startpopulation für die nächste Wildbienensaison mit 25 Mauerbienenkokons
Nein, die Startpopulation wird nicht automatisch versendet. Sie müssen sie auf unserer Webseite bestellen – dabei ist es wichtig, dass Sie das gewünschte Lieferdatum angeben und an diesem Tag zu Hause sind. Die Startpopulation muss nämlich am selben Tag in Ihrem BeeHome draussen platziert werden.
Während der Flugsaison der Mauerbienen (März bis Juni) sollte das BeeHome an seinem Standort bleiben. Falls dies nicht möglich ist, empfehlen wir, es in der Nacht umzuplatzieren, da die Bienen dann im Inneren des BeeHome schlafen.
Ja. Auch in der Stadt blühen den ganzen Frühling über viele wichtige Nahrungspflanzen der Mauerbienen. Daher eignet sich auch ein Standort in der Stadt sehr gut für ein BeeHome.
Platzieren Sie das BeeHome an einer wettergeschützten Wand, mindestens 50 Zentimeter über dem Boden. Optimal ist eine Hauswand, die morgens von der Sonne beschienen wird, also nach Nordosten bis Süden ausgerichtet ist. Sie können das BeeHome auch auf eine feste Unterlage wie etwa einen Fenstersims stellen. Schattige, feuchte Orte werden von Mauerbienen gemieden.
Die Lebensdauer der Mauerbienen ist abhängig von den Wetterverhältnissen, wobei die Männchen der Mauerbiene nach dem Schlüpfen etwa 2−3 Wochen und die Weibchen etwa 4−7 Wochen leben.
Die Weibchen unserer Mauerbienen haben zwar einen kleinen Stachel, sie setzen diesen jedoch kaum je ein und er ist so weich, dass er praktisch nicht in unsere Haut dringen kann. Die Mauerbienen zeigen vor allem keinerlei aggressives Verhalten: Man müsste die Tiere regelrecht mit der Hand zerdrücken, um einen Stich zu riskieren. Ein Stich wäre aber kaum schmerzhaft und nicht mit Stichen von Honigbienen oder Wespen zu vergleichen.

Newsletter

Sie können hier Ihre Newslettereinstellungen verwalten und sich
jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen.

Unser Newsletter-Archiv.