Werde Teil der Wildbienen-Community.

Du bist nicht allein. Immer mehr Menschen in der Schweiz setzen sich aktiv für mehr Bienenschutz und den Erhalt unserer Biodiversität ein. Schliess dich uns an.

Gemeinsam mit dir ermöglichen wir den Wildbienen eine blühende Zukunft.

Bleib über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden

Von Exkursionen über Vorträge bis zu neuen Produkten: Wir versorgen dich einmal im Monat mit News rund um unsere Wildbienen-Community.

    Du kannst hier deine Newslettereinstellungen verwalten und dich
    jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen..

    Unser Newsletter-Archiv.

    Tausche dich mit anderen Wildbienen-Fans aus

    Abonniere unseren Youtube-Kanal

    A buzzing world for all

    Die einzigartige Holzbiene

    Spaziergang durch das Wildbienen-Paradies

    Wildbienen-Exkursionen mit dem Profi

    Möchtest du ein Wildbienenparadies mit einem Experten besuchen?

    Erkunde ein summendes Wildbienenparadies voller Leben und lerne Spannendes über die fleissigen Bestäuber. Unser Wildbienen-Flüsterer Yannick lässt dein Wildbienen-Herz höherschlagen und nimmt dich mit auf eine einzigartige Reise in die Welt der Wildbienen. Gern heissen wir auch Gruppen willkommen und runden deinen Ausflug mit einem spannenden Vortrag ab.

    Diskutiere mit unserem Wildbienen-Flüsterer.

    Fragen & Antworten rund um dein BeeHome

    Sind Schnee und Temperaturen unter 0° C ein Problem für meine Mauerbienen?

    <article id=“article-body“ class=“article-body“>Mauerbienen sind von Anfang März bis Ende Juni aktiv. Vor allem zu Beginn dieser Aktivitätszeit können frostige Nächte und verschneite Tage vorkommen. Die Mauerbienen sind allerdings bestens darauf vorbereitet und können mehrere Kältetage und frostige Nächte schlafend in ihren Niströhrchen ausharren. Dabei können ihnen auch Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt nichts anhaben.</article>

    Wovon ernähren sich meine Wildbienen?

    Mauerbienen ernähren sich und ihre Nachkommen mit Pollen und Nektar. Sie sind in ihrem Sammelverhalten nicht sehr wählerisch. Trotzdem ist es sinnvoll, sie mit einer Auswahl an geeigneten Pflanzen zusätzlich zu unterstützen. Ausführliche Informationen zu vielen einheimischen Pflanzen, die mit ihrer farbenfrohen Blütenpracht als Pollen- und Nektarlieferanten fungieren, findest du <a href=“https://wildbieneundpartner.ch/wissen/#Pflanzen“>hier</a>.

    Was passiert, wenn sich andere Wildbienenarten im BeeHome eingenistet haben?

    Es kann vorkommen, dass sich in deinem BeeHome neben der Roten und der Gehörnten Mauerbiene weitere Wildbienenarten einnisten. Aufgrund der Bauweise der Nistverschlüsse erkennen wir diese Arten bei der professionellen Wildbienen-Pflege und lassen deren Niströhrchen ungeöffnet. Wenn du die Innenbox unmittelbar nach Erhalt wieder draussen im BeeHome montierst, können auch die fremden Nachkommen zum gegebenen Zeitpunkt schlüpfen.

    Möchtest auch du eine Grünfläche von mindestens 50 Quadratmetern wildbienenfreundlich gestalten?

    Gern erarbeiten wir ein Konzept und übernehmen die fachmännische Pflege deines individuellen Wildbienenparadieses. Mehr Infos <a href=“https://wildbieneundpartner.ch/wp-content/uploads/2018/08/wildbienenparadies-lust-auf-leben_de.pdf“ target=“_blank“ rel=“noopener noreferrer“ data-saferedirecturl=“https://www.google.com/url?q=https://wildbieneundpartner.ch/wp-content/uploads/2018/08/wildbienenparadies-lust-auf-leben_de.pdf&amp;source=gmail&amp;ust=1599130034767000&amp;usg=AFQjCNH16u0M_Z4cui7VTlXO4OE1Q2HzGQ“>hier</a>. „

    Newsletter

      Du kannst hier deine Newslettereinstellungen verwalten und dich
      jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen..

      Unser Newsletter-Archiv.