Wildbienenparadies:
Lust auf Leben

Wo wir bauen, erblüht die Biodiversität: Mit einem Wildbienenparadies erschaffen wir für Sie ein hoch diverses Habitat für unzählige Wildbienenarten.

Neben Wildbienen finden auch weitere Insekten und Reptilien in unseren Wildbienenparadiesen wertvollen Lebensraum und Nahrung dank einheimischer Wildblumen. Besucherinnen und Besucher können hier flanieren und dank Informationstafeln die Biodiversität und Welt der Wildbienen entdecken.

Schaffen Sie wertvollen Lebensraum

Unsere Wildbienenparadiese erhöhen die Biodiversität im Siedlungsraum massgeblich. Dank unserer jahrelangen Studien wissen wir: Viele verschiedene und seltene Wildbienen haben sich in unseren Habitaten angesiedelt und vermehrt.

Möchten auch Sie eine Grünfläche von mindestens 50 Quadratmetern wildbienenfreundlich gestalten? Gern erarbeiten ein Konzept und übernehmen wir die fachmännische Pflege Ihres individuellen Wildbienenparadieses.

Kontakt: info@wildbieneundpartner.ch

Vielen Dank für die (Wild-)Blumen, ZKB!

Mit dem Weltbienentag 2020 beginnt eine vielversprechende Partnerschaft zwischen der Zürcher Kantonalbank und Wildbiene + Partner: Wir bauen Wildbienenparadiese an allen eigenen Standorten der Zürcher Kantonalbank! So fördern wir gemeinsam die Biodiversität und unterstützen ein stabiles Ökosystem im Kanton Zürich.

Mit dem Bau von Wildbienenparadiesen kommt die Zürcher Kantonalbank der Biodiversitätsstrategie des Bundes und dem «SRF»-Projekt Mission B nach. Ihr Entscheid, diese Ziele mit uns an ihrer Seite zu verfolgen, freut uns sehr und bestätigt unsere Vision einer biodiversen Zukunft mit Wildbienen!

Unsere Wildbienenparadiese

Wo wir bauen, erblüht die Biodiversität: Diese Wildbienenparadiese durften wir bereits umsetzen. Engagiert und fachkundig haben wir auf den unterschiedlichsten Flächen einzigartige Lebensräume für Wildbienen geschaffen.

Wildbienen-Exkursionen mit dem Profi

Möchten Sie ein Wildbienenparadies mit einem Experten besuchen?

Erkunden Sie ein summendes Wildbienenparadies voller Leben und lernen Sie Spannendes über die fleissigen Bestäuber. Unser Wildbienen-Flüsterer Yannick lässt Ihr Wildbienen-Herz höherschlagen und nimmt Sie mit auf eine einzigartige Reise in die Welt der Wildbienen. Gern heissen wir auch Gruppen willkommen und runden Ihren Ausflug mit einem spannenden Vortrag ab.

BeeHomes

Mehr als bloss eine Nisthilfe für Wildbienen

Fragen & Antworten rund um dein BeeHome

Die Mauerbienen benötigen kein Wasser. Ein Wasserbehälter kann eine Gefahr für die Wildbienen sein, da sie darin ertrinken können. Um dies zu verhindern, können Sie einen Ast ins Wasser stellen, damit die Wildbienen und auch andere Insekten wieder aus dem Wasser krabbeln können.
Standorte, die sich in unmittelbarer Nähe (1 Meter) von Wasser (Regentonne, Teich, Pool) befinden, sind zu meiden. Ein Wasserbehälter kann eine Gefahr für die Wildbienen sein, da sie darin ertrinken können. Um dies zu verhindern, können Sie einen Ast ins Wasser stellen, damit die Wildbienen und auch andere Insekten wieder aus dem Wasser krabbeln können.
Natürlich! Mauerbienen fliegen für die Nahrungssuche bis zu 300 Meter weit. Falls Sie einen zusätzlichen Beitrag zur Biodiversität und für die Wildbienen leisten möchten, pflanzen Sie doch einheimische und wildbienenfreundliche Pflanzen auf Ihrem Balkon.
Während der Flugsaison der Mauerbienen (März bis Juni) sollte das BeeHome an seinem Standort bleiben. Falls dies nicht möglich ist, empfehlen wir, es in der Nacht umzuplatzieren, da die Bienen dann im Inneren des BeeHome schlafen.
Ja. Auch in der Stadt blühen den ganzen Frühling über viele wichtige Nahrungspflanzen der Mauerbienen. Daher eignet sich auch ein Standort in der Stadt sehr gut für ein BeeHome.
Unsere Mauerbienen sind Tieflandbienen. Aus klimatischen Gründen ist deshalb eine erfolgreiche Vermehrung oberhalb von circa 1300 m ü. M. nicht möglich. Befinden sich oberhalb von 1300 m ü. M. noch Obstbäume, sollte eine erfolgreiche Ansiedlung möglich sein.
Platzieren Sie das BeeHome an einer wettergeschützten Wand, mindestens 50 Zentimeter über dem Boden. Optimal ist eine Hauswand, die morgens von der Sonne beschienen wird, also nach Nordosten bis Süden ausgerichtet ist. Sie können das BeeHome auch auf eine feste Unterlage wie etwa einen Fenstersims stellen. Schattige, feuchte Orte werden von Mauerbienen gemieden.

Newsletter

Sie können hier Ihre Newslettereinstellungen verwalten und sich
jederzeit wieder aus dem Newsletter austragen.

Unser Newsletter-Archiv.