Das Criterion: Das Festival für neue Ideen

Zukunftsorientiert: Das Criterion Festival

Besuchen Sie uns vom 6. bis am 8. April in der MCH Messe Schweiz am Criterion, dem neuen Festival in Zürich. 130 visionäre und neue Kleinunternehmen zeigen dort ihre Ideen für eine Zukunft mit Zukunft und laden zum Entdecken, Geniessen und Mitmachen ein. Wir sind mit dabei und werden dort unsere ganzheitliche Strategie für eine Zukunft mit Wildbienen präsentieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. (Halle 1 | E30)

Gibt es neue Lösungen für das, was wir brauchen, schön finden oder besitzen wollen? Das Criterion Festival für eine Zukunft mit Zukunft bricht auf eine Expedition in die Zukunft des Konsums auf. Die Jungunternehmerinnen und -unternehmer um Festivalleiterin Regina Gregory wollen mit ihrem Festival zeigen, dass Konsum und Besitz nicht zwingend auf meterhohen Abfallhügeln enden müssen. Ihr Rezept: Auf Produkte setzen, die mit Rücksicht auf Ressourcen, Regionalität oder umsichtigem Design hergestellt wurde.

Criterion zeigt, wie moderne Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit aussehen. Auf 5’000 m2 Ausstellungsfläche in der MCH Messe Schweiz in Oerlikon gibt es an drei Festivaltagen über 100 Ideen, Ansätze und Möglichkeiten zu entdecken. Das Festival richtet sich an Menschen, denen der Durchschnitt zu wenig ist und die Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt übernehmen möchten. Sie glauben daran, dass Qualität vor Quantität steht, dass echte Tüftler ihre Sachen reparieren, statt sie achtlos wegzuwerfen. Und: Traditionelles Handwerk und Neuerfindung müssen sich nicht im Weg stehen. Denn Kreativität ist bei Criterion mehr als nur künstlerisches Beiwerk.

Am Festival stehen fünf Erlebnisbereiche «Live & Wear», «Play & Create», «Fit & Well», «Drive & Discover»  und «Cook & Share» zum Entdecken, Schlemmen oder Anfassen zur Verfügung. Im «Speakers Corner» geben Expertinnen und Experten alltagspraktische Tipps oder spannende Einblicke in die unterschiedlichsten Themenbereiche, im «Food-Atelier» gibt es nebst Kochshow auch Esskultur zum selber machen und im «Worshop-Space» kann man Experten über die Schulter schauen oder gleich hands-on Neues lernen.

Und weil die Zukunft auch den Kleinen gehört, ist das Criterion auch ein Festival für Kinder mit interaktivem Rahmenprogramm. So können kleine Pilotinnen und Piloten in der Papierfliegerwerkstatt nach den Wolken greifen. Auch eine Turnsack-Nähwerkstatt und viele andere Angebote inspirieren zu kreativem Schaffen. Mehr Infos zum Programm und Tickets gibt es unter criterion.ch.

Öffnungszeiten 

Freitag: 15 – 22 Uhr
Samstag: 11 – 22 Uhr
Sonntag: 11 – 18 Uhr

3 comments on “Das Criterion: Das Festival für neue Ideen

    Anna Schmidhalter Post author
    Reply

    Lieber Stefan, danke für deine Nachricht und die kritische Recherche. Zur Kritik von wildbee: Bei unserer Wildbienen-Patenschaft geht es um eine aktive Vermehrung von Mauerbienen und nicht nur um den Schutz der Wildbienen. Die Startpopulation wirkt wie ein Katalysator, damit diese wichtigen Tiere möglichst effizient vermehrt werden können. Es geht also nicht um ein Produkt, welches einzig zu Marketing- und Verkaufsförderung eingesetzt wird, sondern um das Projekt per se. Mithilfe der Bevölkerung können wir die Bestäubungssituation in der Schweiz verbessern. Dass dies mit Wildbienenschutz nicht direkt etwas zu tun hat, ist uns klar und wird von uns auch nicht behauptet. Wann immer von uns Bienenkokons versendet werden (Frühling oder Herbst) sind die Kokons robust genug, dass sie bedenkenlos versendet werden können.
    Um die Biodiversität und Wildbienen aktiv zu fördern, setzten wir auf ein anderes Standbein, unsere Wildbienenparadiese (BeeParadise). Hier gestalten wir zusammen mit Gemeinden und Firmen biodiversitätsfördernde Flächen im Siedlungsraum. Durch gezielt vermittelte Information werden Privatpersonen animiert, sich im eigenen Bereich aktiv für Wildbienen einzusetzen.
    Ich hoffe, du kannst dich nun auf deine Wildbienen freuen? Falls du noch weitere Fragen hast, lass es mich bitte wissen. Liebe Grüsse Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.