• de
  • fr

 
 

Wildbienen-Patenschaft

Mit einem BeeHome können Sie bei sich zu Hause harmlose Wildbienen vermehren und die Bestäubung in Ihrer Umgebung erhöhen. Jedes Wildbienen-Häuschen beinhaltet eine Startpopulation von rund 25 Mauerbienen, die im Frühling kostenlos bezogen werden kann.

Mauerbienen sind für alle grossen und kleinen Entdecker zum Beobachten wunderbar geeignet. Ungestört von neugierigen Blicken arbeiten diese friedfertigen Tiere mit unglaublicher Hingabe für ihren Nachwuchs. Man kann sich dem Wildbienen-Häuschen problemlos nähern und die Weibchen aus nächster Nähe dabei beobachten, wie sie fleissig Pollen und Nektar in ihre Nester transportieren. Die Weibchen der Mauerbienen besitzen zwar einen winzigen Stachel, setzen diesen aber praktisch nie ein. Mauerbienen lassen sich übrigens niemals von Essen oder Süssgetränken anlocken.

Jetzt BeeHome kaufen

Die Wildbienen-Patenschaft – eine spannende Reise

 
 

Mit Ihrem BeeHome erhalten Sie eine Startpopulation von 25 Mauerbienenkokons. Platzieren Sie es auf dem Balkon oder im Garten – ob in der Stadt oder auf dem Land.

Im Frühling schlüpfen die Mauerbienen und bestäuben die Pflanzen in Ihrer Umgebung. Sie bauen im BeeHome ihre Nester und sammeln Pollen und Nektar für ihren Nachwuchs.

Sie können die harmlosen Mauerbienen aus nächster Nähe beobachten. So erhalten Sie spannende Einblicke in das Leben dieser nützlichen Tiere. Für Süssgetränke und Esswaren interessieren sie sich nicht.

Sind die Nester fertig, werden sie von den Mauerbienen mit Lehm verklebt. Im Sommer entwickeln sich die Nachkommen in ihren Kokons. Im Herbst beginnen sie ihren Winterschlaf und können problemlos transportiert werden.

Senden Sie uns die Innenbox im mitgelieferten Rücksendekarton zu. Wir befreien die Kokons von Parasiten und sorgen für eine fachgerechte Überwinterung. Anschliessend senden wir Ihnen die renovierte Innenbox zurück.

Im Frühling erhalten Sie eine neue Startpopulation. Gleichzeitig leisten Ihre zusätzlich vermehrten Mauerbienen auf Schweizer Bauernhöfen einen unverzichtbaren Beitrag für eine sichere und effiziente Bestäubung.

 

Hofladen-Gutscheine für Wildbienengöttis

Als Bienen-Gotte/Götti profitieren Sie von diversen Rabatten bei Hofläden in der Schweiz. Alle auf der Webseite aufgelisteten Betriebe haben unsere Mauerbienen zur Bestäubung eingesetzt.

Freuen Sie sich auf Köstlichkeiten direkt vom Bauernhof.

Hofladen-Seite
 
 

Wildbienen-Statistik

Besuchen Sie die Wildbienen-Statistik für weitere spannende Einblicke: Dort finden Sie diverse Auswertungen bezüglich Ihres persönlichen Vermehrungserfolgs, Vergleiche zu Ihrer Umgebung sowie aufschlussreiche Informationen zu möglichen anderen Bewohnern in Ihrem BeeHome.

BeeStatistics einsehen
BeeHome von Wildbiene + Partner

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Welche Bienen erhalte ich?

Sie erhalten mit der Startpopulation Kokons der Roten Mauerbiene (Osmia bicornis) sowie der Gehörnten Mauerbiene (Osmia cornuta). Diese einheimischen Arten sind in Mitteleuropa weit verbreitet. Detaillierte Informationen über den Lebenszyklus finden sie hier.

Woher kommen meine Wildbienen?

Alle unsere Mauerbienen kommen aus der Schweiz und wurden über mehrere Jahre von uns und unseren Wildbienen-Paten vermehrt.

Was essen meine Wildbienen?

Mauerbienen ernähren sich und ihre Nachkommen mit Pollen und Nektar. Sie sind in ihrem Sammelverhalten nicht unbedingt sehr wählerisch. Trotzdem ist es natürlich hilfreich, sie mit einer Auswahl an geeigneten Pflanzen zusätzlich zu unterstützen. Ausführliche Informationen zu vielen einheimischen Pflanzen, die mit ihrer farbenfroher Blütenpracht als Pollen- und Nektarlieferanten dienen, finden Sie hier.

Wann fliegen meine Wildbienen?

Das Zeitfenster für den Wildbienenflug liegt zwischen März und Juni. Sie können dann die faszinierenden und fleissigen Wildbienen bei der Bestäubung Ihrer Pflanzen und beim Bau der Nester in Ihrem Wildbienenhäuschen beobachten. Einmal geschlüpft, lebt die Mauerbiene 5–7 Wochen.

 

Warum schicke ich meine Wildbienen zurück?

Sie ermöglichen uns damit, Ihre Mauerbienenpopulation gesund zu halten und mit dieser die Bestäubung von Obst und Beeren nachhaltig zu verbessern. Die Wildbienen, die Sie uns im Herbst zurückschicken, werden bei uns fachgerecht gepflegt, überwintert und können im Frühling von Schweizer Obstbauern zur nachhaltigen Bestäubung ihrer Obstanlagen bezogen werden. Keine Sorge, der Postversand stört die Mauerbienen überhaupt nicht. Einerseits befinden sie sich noch im Stadium der Winterruhe und andererseits sind sie ihren Kokons vor eventuellen Erschütterungen ausreichend geschützt. Das Zurücksenden ist freiwillig.

Wie viele Wildbienen kann ich in einem Jahr vermehren?

Je nach Standort und Jahr können rund 300–400 Wildbienen im Ihrem Häuschen heranwachsen. Der Durchschnitt lag in den letzten beiden Jahren bei rund 120 Wildbienen. Wenn Sie uns das Häuschen zurückschicken, können Sie in unserer Bienenstatistik Ihren Zuchterfolg einsehen.

Gibt es jährliche Fixkosten?

Nein, die Anschaffungskosten für Ihr Wildbienen-Häuschen sind einmalig. Als Wildbienen-Pate kommen Sie für das Porto der Rücksendung auf. Das neue Nistmateriel und die neue Startpopulation stellen wir Ihnen kostenlos wieder zu. Sie können sich jedoch an den Unkosten natürlich gerne beteiligen.

weitere Fragen
Kids mit BeeHome
Wildbienen-Häuschen an Holzwand